Führungskompass

Führungskompass

Der Führungskompass bietet Führungskräften Unterstützung darin, konkrete Führungssituationen zu analysieren und besser zu verstehen. Darüber hinaus ist er hilfreich für die systematische Reflexion des eigenen Führungsverhaltens, für die Sondierung von Handlungsmöglichkeiten und die Verbesserung und Planung des eigenen Führungshandelns.

fuehrungskompass-01

fuehrungskompass-02

Anwendung

Der Kompass bietet mit seinen Bestandteilen ein Kategorienraster, das Sie in der Reflexion konkreter Führungssituationen als Orientierungshilfe nutzen können.

Jede Kategorie repräsentiert ein Themen- und Wissensfeld, das eine Fülle theoretischen und praktischen Führungswissens enthält. Insbesondere hinter den Führungsaufgaben und Führungsgrundsätzen verbergen sich zentrale Inhalte modernen Führungs- und Managementwissens. Der Cellitinnen-Leitspruch und die Grundwerte ergänzen dieses Wissen um Prinzipien der christlichen Identität und der humanen Arbeitskultur der Cellitinnen-Häuser. Die Leitlinien der jeweiligen Häuser enthalten zusätzliche Richtlinien für das Arbeiten in den Einrichtungen.

Je mehr Sie als Führungskraft über praktisches und theoretisches Hintergrundwissen zu den Führungsthemen verfügen, desto vielfältiger sind die Anregungen, die Sie in der Reflexion über eine Situation aus dem Kompass ziehen können. Aber auch wenn Sie die Grundlagen und Hintergründe Werteorientierter Führung erst in Ansätzen kennen, ist der Führungskompass verwendbar und hilfreich.

Zur Bezeichnung Führungs-„Kompass“

Die Bezeichnung „Kompass“ ist metaphorisch zu verstehen und spielt auf die Funktion eines Navigationsinstruments an. Der Führungskompass hilft mir als Führungskraft, mich durch Führungssituationen zu navigieren, indem er mir stets anzeigt, worauf ich achten sollte. Er zeigt mir also nicht den Weg, den ich zu gehen habe, aber er hilft mir, in unübersichtlichem Gelände einen guten Weg zu finden. Mit anderen Worten, er sagt mir nicht, was ich als Führungskraft in einer konkreten Situation genau zu tun habe, aber er unterstützt mich darin, auch in schwierigen Führungssituationen sinnvolle und angemessene Handlungsmöglichkeiten zu finden.

Verwendung des Führungskompasses in vier Schritten

Schritt 1
Vergegenwärtigen Sie sich die Führungssituation, die Sie mit dem Führungskompass analysieren wollen. Notieren Sie ein Stichwort, das die Situation beschreibt.

Schritt 2
Gehen Sie die Kategorien des Führungskompasses der Reihe nach durch und kreuzen Sie diejenigen Kategorien an, die in der Führungssituation deutlich betroffen/relevant/wichtig sind.

Schritt 3
Überlegen Sie, wie Sie als Führungskraft vorgehen und die Führungssituation meistern wollen. Lassen Sie sich beim Nachdenken durch die Kompasskategorien, insbesondere durch die von Ihnen angekreuzten Kategorien inspirieren. Geben Sie die Ihnen sinnvoll/wichtig erscheinenden Maßnahmen/Aktivitäten an (ca. 1-5); notieren Sie diese stichwortartig.

Schritt 4
Gehen Sie noch einmal kurz die Kompass-Kategorien der Reihe nach durch und setzen Sie ein zweites Kreuz, wenn Ihnen eine Kategorie besonders wichtig oder wichtiger als andere erscheint.